Hintergrund zur Funpic.de AG

Die Funpic.de AG hat bereits einen längeren Hintergrund. Gegründet 2007 in Dresden mit einem Grundkapital von 50.000 Euro für den Betrieb von Internetprojekten hat sie von 2007 bis 2009 die Gewinne an Die L.B.L. Beteiligungsgesellschaft abgeführt. Die Details dazu sind in einem „Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag“ geregelt gewesen. Dieser wurde 2009 gekündigt.

2010 wurde die Funpic.de AG nach Coburg verlegt. Dabei wurden nicht nur das Unternehmen umgezogen, es wurden auch die Satzung (die vertragliche festgelegten Ziele, Rechte und Pflichten aller Beteiligen, also der Aktionäre und des Unternehmen bzw. deren Geschäftsführung) geändert. Das waren die § 10 und §11. Gleichzeitig sind die Gründer von funpic und damaligen Vorstände (Andreas Bergler und Alexander Liemen) ausgeschieden und haben das Unternehmen verlassen. Neue Vorstände wurden Harald Ettel und Timo Rolle.

Im April 2014 nun die aktuellste Entwicklung: am 10.4. ist Harald Ettel als Vorstand ausgeschieden, am 22.4. Timo Rolle. Die Einreichungen der Vortsände, auszuscheiden, sind am 7.4. und am 17.4. beim Handelsregister eingereicht worden. Damit ist die Funpic.de AG scheinbar aktuell ohne Geschäftsführung.

Dass die beiden Vorstände nicht zum 31. oder 15. eines Monats ausgeschieden sind lässt nur zwei Rückschlüsse zu: sie haben aus wichtigem Grund den Posten niedergelegt oder sind abberufen und gekündigt worden. Beides hat nichts Gutes zu bedeuten.

18 Gedanken zu „Hintergrund zur Funpic.de AG“

  1. Die „Marke Funpic“ ist auf jeden Fall noch älter als sich aus der Gründung der Funpic AG ablesen lässt. Ich habe bereits im August 2006 Daten bei meinem Funpic Account hochgeladen und da war ich garantiert nicht der erste Nutzer.

  2. Kleine Korrektur, Funpic.de existiert eigentlich schon viel länger.
    Ende 2003 wurde der Freehostingbetriebt aufgenommen (ich selbst war ab Apr 2004 dabei und später Moderator (bis vor kurzem 😉 ).
    Erst 2007 wurde dann die AG gegründet die bis vor kurzem existierte..

  3. Hier gibt es mal eine paar weitere Informationen zum Hintergrund. Vom 7. Januar 2014.
    http://kilohack.net/2014/01/united-colo-ngz-game-over

    Wenn man aufmerksam war, war damals das Ende schon absehbar.

    „2010 hat die UNITED COLO GmbH übrigens alle Anteile an der funpic.de Aktiengesellschaft und damit den FreeHoster Funpic.de übernommen. In wie weit die AG von der Insolvenz betroffen ist oder sein wird kann man derzeit nur vermuten, die AG selbst ist aber (noch?) nicht in der Insolvenz.“

    Grüße

  4. Simsalabim….Hokuspokus usw.
    Wirklich schade, dass es nirgends ein Gesamtbackup ala Wayback Machine von der Seite gibt. Hatte da auch einige Daten, die recht wichtig waren drauf. Lässt sich nicht ändern, das Leben geht weiter. Danke für die Infoseite hier.

  5. hi hi und noch eine kleine, vielleicht etwas dumme frage, sind die daten dann von funpic alle komplett gelöscht? ich wollte die seite eh löschen…. nicht dass diese noch irgendwo gespeichert sind oder so…
    wäre super wenn ihr mir helfen könntet und schon einmal sorry für die dumme frage 😉

  6. hallo leute ich wollte mal fragen ob neuigkeiten über funpic.de sind? Sollen wir noch hoffen oder sollen wir schon mall aufgeben zu hoffen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.